Martin Baar aus München bei seinem 5-jährigen BUHL-Jubiläum.

Glückwunsch zum Jubiläum!

Auch dieses jahr gibt es wieder zahlreiche Betriebsjubiläen zu feiern.
Keine Sorge, die Bilder sind schon Mitte Februar und Anfang März vor der Corona-Krise entstanden …
Gschäftsführer Ulf Lampke (2.v.r.), Niederlassungsleiter Martin Gular (ganz rechts) und Katharina Hirschler (links) gratulieren Martin Baar zum 5-jährigen „Buhliläum“.

Glückwunsch zum Jubiläum!

Gemeinsam sind sie schon 20 Jahre bei BUHL: Herr Martin Baar  (Foto oben 2.v.l.) aus München und Herr Dani Alajbegovic (Foto unten) aus Köln-Leverkusen.

Martin Baar begann von nunmehr über 5 Jahren, am 15. Februar 2015, als Personaldisponent Küche in unserer Niederlassung München. Im Juli 2016 wurde er zum Fachbereichsleiter befördert. Heute trägt er mit seinem Engagement und beständigem Einsatz sehr zum Erfolg unseres Standortes in der bayerischen Landeshauptstadt bei.

Dani Alajbegovic ist ein besonders treuer Mitarbeiter: Er ist bereits seit – sage und schreibe – über 15 Jahren unermüdlich für uns im Einsatz! Bereits ab dem 08. November 2002 war er immer wieder als externer Mitarbeiter in Köln für uns tätig. Vor ziemlich genau 10 Jahren, am 1. März 2010, wurde er als Personal- und Vertriebsdisponent Service in den internen Bereich aufgenommen. Zunächst in unserer Niederlassung Frankfurt, seit Februar 2011 in Köln 2, war er stets ein wichtiger Bestandteil und eine große Stütze für unser Team. Am 01. November 2014 wurde er zum Fachbereichsleiter Service in Köln-Leverkusen befördert und hat dort heute maßgeblichen Anteil am Erfolg unserer Niederlassung in der Bayer-Stadt.

15 Jahre BUHL! Dani Alajbegovic und Niederlassungsleiterin Ina Radermacher aus Köln-Leverkusen freuen sich über das Jubiläum.

Auch auf diesem Wege möchten wir uns bei beiden noch einmal sehr herzlich für die langjährige Treue und Loyalität bedanken! Wir sind stolz darauf, dass Sie für unser Unternehmen arbeiten, freuen uns auf die kommenden gemeinsamen Jahre und wünschen Ihnen weiterhin viel Freude, Glück und Erfolg.

 ⊂ JUHO ⊃

Informationen für den Führungskräfte-Nachwuchs

Jedes Jahr wieder ist der Infomarkt der Hotelfachschule Hannover ein guter Treffpunkt zum Kontakte knüpfen.
Claudia Watzel, Niederlassungsleiterin in Hannover, beantwortete gemeinsam mit Andreas Lichte, Qualitätsbeauftragter Nord, die vielen Fragen der Hotelfachschüler.

Informationen für den Führungskräfte-Nachwuchs

Dass BUHL den Absolventen der Hotelfachschulen tolle Zukunftsperspektiven bieten kann, hat sich inzwischen herumgesprochen:  Teamassistenten, Personal- und Vertriebsdisponenten, Fachbereichsleiter  …. deutschlandweit sind viele interessante Stellen mit Karrierepotential ausgeschrieben.

Und so war auch diesmal das Interesse wieder groß am BUHL-Stand beim Info-Markt der Hotelfachschule Hannover. Denn die angehenden Führungskräfte wollten sich – wie jedes Jahr – ausführlich und gründlich über ihre Chancen nach dem Abschluss informieren.

Chancen, wie sie vielfältiger kaum sein könnten: Zahlreiche Arbeitgeber werben um den inzwischen rar gewordenen Fach- und Führungskräftenachwuchs! Doch neben den großen Hotelketten, namhaften Restaurants, Catering-Firmen und Touristikunternehmen (u.a. Upstalsboom, Maritim Hotels, Mc Donald‘s, Rewe Group) müssen wir uns nicht verstecken: Gerade die Alternative „Personaldienstleistung“ lockte viele Hotelfachschüler an.

Andreas Lichte, Qualitätsbeauftragter Nord, und Claudia Watzel, Niederlassungsleiterin in Hannover, stellten sich den zahlreichen Fragen: „Der Info-Tag ist immer eine sehr gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen. Wir haben sehr viele Gespräche mit potentiellen internen und externen Bewerbern geführt.“

Fazit: Wieder einmal ein sehr erfolgreicher Tag für alle Beteiligten. Herzlichen Dank an die Hotelfachschule Hannover für die Einladung! Wir freuen uns schon aufs nächste Mal, denn selbstverständlich werden wir dann gerne wieder mit dabei sein!

⊂ JUHO ⊃

 

Der große Internationale Weinpreis der MUNDUS VINI GmbH zählt seit Beginn zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt.

Mundus Vini 2020

Mundus Vini ist ein in Deutschland ausgerichteter internationaler Wettbewerb für Weine aus allen Weinanbaugebieten der Erde.
Das BUHL-Service-Team aus Mannheim und Heidelberg bei Mundus Vini 2020.

Mundus Vini 2020

Der große Internationale Weinpreis der MUNDUS VINI GmbH versteht sich als ein in Deutschland ausgerichteter internationaler Wettbewerb für Weine aus allen Weinanbaugebieten der Erde. Ziel dieses Wettbewerbs ist die Förderung der Weinqualität und der Vermarktung der eingereichten Weine und Schaumweine.

Der Wettbewerb wurde 2001 durch die eigens gegründete MUNDUS VINI GmbH – Internationale Weinakademie des Meininger Verlags gestiftet und zählt seit Beginn zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Um dem internationalen Weinmarkt und den Produzenten gerecht zu werden, veranstaltet die MUNDUS VINI GmbH seit 2014 zwei Verkostungen pro Jahr. Diese finden passend zur ProWein Ende Februar und in Hinsicht auf das Weihnachtsgeschäft Ende August statt.

Eine fachlich qualifizierte Expertenjury, bestehend aus 300 internationalen und anerkannten Oenologen, Winemakern, Weinfachhändlern, Sommeliers und Fachjournalisten, verkostet die Weine, Schaumweine und Likörweine in verdeckten Probenrunden.

Bei einem derart hochklassigen Event benötigt man professionellen Service, und so war das Team unserer Niederlassungen Mannheim und Heidelberg sehr gefragt:  6 Tage lang unterstützten jeweils 24 Mitarbeiter den Veranstalter – und lieferten mit Charme und Engagement eine großartige Leistung ab!

Vielen Dank an alle Beteiligten – ihr wart spitze!

⊂ JUHO ⊃

Ulrich Müller, BUHL-Geschäftsführer Personal und Recht, hielt einen anregenden und informativen Vortrag an der Hotelfachschule Pegnitz.

Arbeitsrecht für angehende Führungskräfte

Bereits zum vierten Mal reiste BUHL-Personaler ULrich Müller nach Pegnitz an die Hotelfachschule für seinen Vortrag über Arbeitsrecht.
BUHL-Geschäftsführer Ulrich Müller (vorne links) bei seinem Seminar über „Minijobber, Aushilfen und Teilzeitkräfte“ an der Hotelfachschule Pegnitz.

Arbeitsrecht für angehende Führungskräfte

Die Art der Personalführung entscheidet oftmals über den Erfolg eines Unternehmens. Doch was zeichnet eine gute Personalführung aus? Worauf muss man als Personalverantwortlicher bei der Einstellung der Mitarbeiter achten? Welche arbeitsrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Aspekte sind entscheidend – und wie wirken sich diese schlussendlich auf die Personalkosten aus?

Viele Fragen, die auch für zukünftige Führungskräfte von Bedeutung sind. Und so fand das Intensivseminar „Minijobber, Aushilfen und Teilzeitkräfte“, welches BUHL-Geschäftsführer Ulrich Müller kürzlich auf Einladung der Hotelfachschule in Pegnitz hielt, reges Interesse bei den angehenden Hotelbetriebswirten.

Der bei BUHL für „Personal & Recht“ verantwortliche Jurist Ulrich Müller, der durch seine langjährige Erfahrung als Personalverantwortlicher auf zahlreiche Beispiele aus Praxis zurückgreifen kann, erläuterte in seinem 4-stündigen Vortrag spannend und kurzweilig die Grundsätze der verschiedenen Beschäftigungsformen, aber auch die Fallstricke, die einem Unternehmer das Leben schwer machen können – und nahm sich selbstverständlich auch die Zeit, die vielen aufkommenden Fragen geduldig zu beantworten.

„Das war wirklich interessant und lehrreich! Vor allem die vielen Beispiele aus der Praxis haben den Stoff sehr veranschaulicht. Heute haben wir alle etwas fürs Leben gelernt!“, so die begeisterten Reaktionen der Hotelfachschüler.

Die Hotelfachschule Pegnitz ist mit 1.126 Absolventen seit der Gründung im Jahr 1990 die größte gastgewerbliche Fachschule in Bayern. Sie bietet eine kaufmännische, fremdsprachliche und fachpraktische Fortbildung in 2 Vollzeitjahren oder berufsbegleitend in 3 Teilzeitjahren. Den Schulbetrieb kennzeichnen in jedem Schuljahr 40 und mehr Veranstaltungen, Vorträge von Branchenexperten, Exkursionen zu Unternehmen, schulische Veranstaltungen und Studienfahrten.

Auch der Vortrag unseres Geschäftsführers stellt bereits eine kleine Tradition dar: Bereits zum vierten Mal in Folge war Ulrich Müller nach Pegnitz gereist – und freut sich, ebenso wie die Lehrer der Hotelfachschule, bereits auf das nächste Mal!

⊂ JUHO ⊃